AGB:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechte und Pflichten zwischen den Auftraggeber und Auftragnehmer. Auftraggeber (nachfolgend “Anbieter”) sind Personen die Leistungen über CV Pics (nachfolgend die “Plattform”) anbieten z.B. durch die Freigabe von Terminen und Auftragnehmer (nachfolgend “Nutzer”) sind Personen die Leistungen buchen. Für einzelne und/oder zusätzliche Funktionen und Leistungen können besondere und/oder ergänzende Bedingungen gelten.

§1 Vertragsparteien

  1. Der Nutzer beauftragt, je nach Wahl des Standortes einen Anbieter (Anschriften unter www.cvpics.de/kontakt) am gewählten Standort nach Abschluss der online Buchung mit der Durchführung einer fotografischen Arbeit. Dieser Vertrag und die daraus entstehenden Rechte und Pflichten kommen nur zwischen dem jeweiligen Anbieter und dem Nutzer zustande. Rechte und Pflichten aus dem Vertrag entstehen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer.
  2. Der Nutzer beauftragt beim CV Check, LOM Check einen Anbieter mit der Durchführung der Leistung. Rechte und Pflichten aus dem Vertrag entstehen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer.
  3. Der Nutzer beauftragt beim Coaching, Online Interviewtraining und Bewerbung schreiben lassen einen Anbieter direkt mit der Durchführung der Leistung. Rechte und Pflichten aus dem Vertrag entstehen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer.
  4. Die Plattform ist weder Vertragspartei noch Vertreterin im Zusammenhang mit Verträgen. Die Betreiberin übernimmt insbesondere keinerlei Gewähr dafür, dass Nutzer und Anbieter allfälligen untereinander bestehenden vertraglichen Verpflichtungen nachkommen.
  5. Nutzer verpflichten sich, Verträge ausschliesslich über die Plattform zu schliessen. Anbieter verpflichten sich, ihre Angebote immer auch über die entsprechenden Funktionen der Plattform sowie verbindlich die Nutzer zu übermitteln. Anbieter verpflichten sich, für den Vertragsschluss immer auch die entsprechenden Funktionen der Plattform zu verwenden.
  6. Benachrichtigungen auf der Plattform dienen ausschliesslich der Informationen der betreffenden Nutzer und Anbieter.

§2 Umfang der fotografischen Arbeit

  1. Vorbehaltlich schriftlicher Vorgaben des Nutzers bleibt die Gestaltung der fotografischen Arbeit im vollen Ermessen des Anbieters. Dieser entscheidet über die künstlerischen und technischen Gestaltungsmittel wie Beleuchtung oder Bildkomposition.

  2. Das zwischen den Parteien vereinbarte Honorar ist im Voraus per Kreditkarte zu bezahlen. Als Alternative akzeptiert wird auch E-Banking. Neu  Zahlungsmöglichkeiten können jederzeit eingeführt werden.

  3. Der Anbieter kann Hilfspersonen seiner Wahl für die Durchführung der fotografischen Arbeit beiziehen. Sämtliche Geräte die für die fotografische Arbeit nötig sind, werden vom Anbieter besorgt.

  4. Der Nutzer ist dafür verantwortlich entsprechend der gebuchten Zeit für die fotografische Arbeit am vereinbarten Ort rechtzeitig zur Verfügung zu stehen.

  5. Die Nachbearbeitung der Fotos bezieht sich ausschliesslich auf Bereiche im Gesicht des Nutzer und ausschliesslich auf den zur Bearbeitung gewählten Fotos. Insbesondere Nachbearbeitungen am Körper oder an den Kleidern sind nicht im Preis inbegriffen. Der Anbieter kann ohne Rechtspflicht und aus Kulanz Nachbearbeitungen dennoch durchführen und/oder dazu dem Nutzer eine Offerte unterbreiten.

§3 Annullation und Verschiebung des vereinbarten Termins

  1. Bis zu zwei Tage (48h) vor dem vereinbarten Termin ist eine Annullation und/oder eine Verschiebung mit Rückerstattung des bezahlten Betrages möglich. Hat der Nutzer per Kreditkarte bezahlt, so wird einer Annullationgsgebühr von 2.9% + 0.30 Franken auf den gesamten Betrag verrechnet. Bei Zahlungen per E-Banking einfällt die Annullationsgebühr. Die Rückerstattung des bezahlten Betrags erfolgt auf die bei der Buchung verwendete Kreditkarte. Eine Rückerstattung auf anderem Weg als der zur Zahlung gewählte Weg ist nicht möglich.

  2. Bereits bezogene Leistungen wie CV Checks, CV Templates können in keinem Fall zurückerstatten werden.
  3. Die Annulation des Termins kann auf zwei Wege erfolgen:

    1. Indem im Bestätigungsmail auf den Annullationlink geklickt wird und die Bestätigungsseite für die Annullation erreicht wird.
    2. In dem über das Kontaktformular unter Angabe des Namens, des Datums und der Uhrzeit des Termins ein Termin gekündigt wird.

§4 Verspätete Annullationen und Rückerstattung

Verschiebt der Nutzer den Termin weniger als zwei Tage (48h) vor dem Termin (u.a. wegen Krankheit, Verspätung etc.) oder erscheint er aus sonstigen Gründen nicht zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung und oder Verschiebung des Termins. Der Anbieter kann nach freiem eigenen Ermessen eine Voll- und oder Teilrückerstattung vorsehen. Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund unserer tiefen Preisstruktur darauf angewiesen sind, dass gebuchte Termine bei Verhinderung genug früh annulliert werden.

§5 Haftung der Anbieter

  1. Der Anbieter und Plattformbetreiber haften, einschliesslich einer Mängelhaftung, nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten seiner Angestellten und Hilfspersonen.

  2. Der Nutzer hat die Rüge allfälliger Mängel innerhalb von zwei Werktagen ab Lieferdatum der Fotos schriftlich per Mail geltend zu machen, ansonsten gilt die fotografische Arbeit als genehmigt und es können keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden.

§6 Verwendung der fotografischen Arbeit

  1. Der Nutzer darf die fotografische Arbeit für jegliche private oder kommerzielle Zwecke nutzen.

  2. Wenn der Nutzer nicht selbst zur Durchführung der fotografischen Arbeit erscheint, sondern eine dritte Person, so hat er dafür zu sorgen, dass diese Personen ihre Zustimmung zum Gebrauch gegeben hat, den der Nutzer von seinem Bild im Rahmen der Verwendung der fotografischen Arbeit machen will.

  3. Der Anbieter darf die Fotos nur mit ausdrücklicher schriftlicher oder mündlicher Zustimmung des Nutzer veröffentlichen, sie Dritten zugänglich machen, oder Dritten eine ausschliessliche oder nicht ausschliessliche Lizenz zur Verwendung der fotografischen Arbeit gewähren.

  4. Der Anbieter hat hingegen das Recht bei Gesprächen mit potentiellen Nutzer auf die Zusammenarbeit mit dem Nutzer und auf die für ihn geschaffene fotografische Arbeit hinzuweisen.

  5. Der Anbieter löscht die Fotos grundsätzlich nach einigen Monaten aus dem Backup. Ab diesem Zeitpunkt können wir keine erneute Zusendung mehr garantieren.

§7 Schlussbestimmungen

  1. Auf die vorliegenden AGB ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.
  2. Die Betreiberin ist berechtigt, diese AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die Nutzer und Anbieter werden in geeigneter Art und Weise über Änderungen dieser AGB informiert.
  3. Ausschliesslicher Gerichtsstand bildet der Sitz der Plattform.