Tipps für den nächsten Networking Event

Tipps für den nächsten Networking Event
Networking hört sich komplizierter an, als es eigentlich ist. Es geht hierbei lediglich um das Austauschen von Informationen zwischen zwei Parteien. Das Ziel des Networking ist es, berufliche sowie persönliche Kontakte zu pflegen, um sich spannende Möglichkeiten, beispielsweise im Berufsleben zu eröffnen. Networking ist somit kein neuer Begriff oder eine Erfindung unserer Zeit, sondern wird seit vielen, vielen Jahren betrieben.
Grundsätzlich haben extrovertierte Menschen keinerlei Probleme sich schnell in Gruppen einzufügen und Gespräche mit fremden Personen anzufangen, was für das Networking enorm wichtig ist. Introvertierte Personen hingegen haben es oft schwer sich in bereits bestehende Gruppengefüge einzubinden. Nachfolgend sollen diesen Personen Tipps gegeben werden, um erfolgreich Beziehungen mit anderen Menschen zu knüpfen.

Wie geht das Networking?

Introvertierte sollten sich zu allererst über die Vorteile des Networking bewusst werden. Hierbei geht es nicht um sinnlosen Small Talk, sondern darum, langfristige und nachhaltige Kontakte zu knüpfen, denn „Kontakte sind alles“. Auch hier gilt: der erster Eindruck zählt. Um ein Gespräch zu beginnen, reicht, wie auch im Leben außerhalb des Networking, ein simples „Hallo“. Auch mit Fragen können Gespräche begonnen werden. Allerdings kann es auch passieren, dass nicht jede Person ein Gespräch beginnen möchte, das hängt auch von den Sympathien ab. Dadurch sollte aber nicht verzagt werden und einfach das Gespräch mit einer anderen Person des Events gesucht werden. Für Introvertierte, die nicht viel von sich selbst Preis geben und wenig reden, empfiehlt es sich weiterhin, die eigenen Fähigkeiten als guter Zuhörer zu nutzen und außerdem gute, interessante Fragen zu den, vom Gegenüber erzählten, Inhalten zu stellen. Sodass die Person, mit der sich unterhalten wird, einen auch als interessanten Gesprächspartner wahrnimmt.

Die Vorbereitung ist alles

Gibt es bereits eine Teilnehmerliste für das Networking Event, so lohnt es sich mit Sicherheit, zu schauen, welche interessanten Personen teilnehmen werden. Eine gute Vorrecherche hat den großen Vorteil, dass so direkt das Gespräch mit einer interessanten Person gesucht werden kann.

Qualität statt Quantität

Ein wirklich erfolgreiches Networking bedeutet, dass gute und nachhaltige Kontakte geknüpft werden. Es geht nicht darum, mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. Soll im Rahmen des Events eine Bewerbung abgegeben werden, so empfiehlt es sich professionelle Bewerbungsfotos erstellen zu lassen, weil bei einem Kontakt am Ende das Bild der Person bleibt und eine Erinnerung verankert wird. Auch auf der Visitenkarte kann ein professionell geschossenes Foto für einen guten erster Eindruck sorgen.

Fazit

Für ein erfolgreiches Networking ist die Vorbereitung wichtig.